Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerrechts.

Aktienverkauf mit Verlust möglich?

Bei Geldanlagen, d.h. insbesondere Aktiengeschäften, sind Verluste jederzeit möglich. Nicht jeder weiß jedoch, wie er damit umgehen soll. Dabei hilft § 20 Absatz 6 EStG. Verluste aus Kapitalvermögen dürfen danach seit 2009 nicht mehr mit Einkünften aus anderen Einkunftsarten ausgeglichen werden. Die Verluste mindern jedoch die Einkünfte, die der Steuerpflichtige in den folgenden Veranlagungszeiträumen aus Kapitalvermögen erzielt. Verluste aus Kapitalvermögen, die aus der Veräußerung von Aktien entstehen, dürfen nur mit Gewinnen aus Kapitalvermögen, die aus der Veräußerung von Aktien entstehen, ausgeglichen werden, sog. Aktien-Verlustverrechnungstopf. Fraglich war jedoch, ob der Aktienverkauf mit Verlust jederzeit möglich ist.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030 – 88 71 92 14 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Aktienverkauf mit Verlust jederzeit möglich?

Eigentlich denkt jeder, man könne Aktien jederzeit verkaufen. Dies sah jedoch ein Finanzamt in Niedersachsen anders und warf dem Verkäufer einen Missbrauch von steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten vor, weil der Veräußerungspreis seiner Aktien den Transaktionspreis nicht übertraf. Ein Missbrauch liegt gemäß § 42 AO vor, wenn eine unangemessene rechtliche Gestaltung gewählt wird, die beim Steuerpflichtigen oder einem Dritten im Vergleich zu einer angemessenen Gestaltung zu einem gesetzlich nicht vorgesehenen Steuervorteil führt. Dies gilt jedoch nicht, wenn der Steuerpflichtige für die gewählte Gestaltung außersteuerliche Gründe nachweist, die nach dem Gesamtbild der Verhältnisse beachtlich sind. Obwohl die Klage des Steuerpflichtigen vor dem Finanzgericht Niedersachsen Erfolg hatte, vgl. Urteil vom 26.10.2016 – 2 K 12095/15 ließ das Finanzamt nicht locker und zog sogar vor den Bundesfinanzhof. Jedoch auch dieser gab dem Steuerpflichtigen Recht und urteilte, dass es grundsätzlich im Belieben des Steuerpflichtigen steht, ob, wann und mit welchem Ertrag er Wertpapiere erwirbt und wieder veräußert. Dadurch mache der Steuerpflichtige lediglich von gesetzlich vorgesehenen Gestaltungsmöglichkeiten Gebrauch, missbrauche diese aber nicht, vgl. BFH, Urteil vom 12.06.2018 – VIII R 32/16. Der Aktienverkauf mit Verlust ist somit für jedermann natürlich auch weiterhin jederzeit möglich.

Kosten beim Aktienverkauf mit Verlust?

Verluste können mit Gewinnen in voller Höhe verrechnet werden, aber Kosten für Kapitalanlage können über den Sparer-Pauschbetrag hinaus, nicht steuerlich abgesetzt werden, sind also in der Höhe begrenzt verrechenbar. Dies bedeutet gemäß § 20 IX EStG: Bei der Ermittlung der Einkünfte aus Kapitalvermögen ist als Werbungskosten ein Betrag von 801 Euro abzuziehen (Sparer-Pauschbetrag). Der Abzug der tatsächlichen Werbungskosten ist somit ausgeschlossen. Ehegatten, die zusammen veranlagt werden, wird ein gemeinsamer Sparer-Pauschbetrag von 1602 Euro gewährt. Beide Pauschbeträge dürfen jedoch nicht höher sein, als die nach § 20 VI EStG verrechneten Kapitalerträge. Beachten Sie daher Ihre Kosten beim Aktienverkauf mit Verlust.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030 – 88 71 92 14 oder nutzen Sie das Kontaktformular.