Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerrechts.

Risikolebensversicherung und Steuer?

Während eine Kapitallebensversicherung dem Hinterbliebenenschutz und der eigenen Altersvorsorge dient, hat die Risikolebensversicherung grundsätzlich nur den Hinterbliebenenschutz zum Zweck. Letztere ist damit eine reine Risikoversicherung auf Zeit, mit der kein Geld angespart wird. Dies hat sowohl positive wie negative Folgen. Kommt es zum Beispiel nicht zum Todesfall, so sind die eingezahlten Beiträge verloren, aber kommt es zur Auszahlung der Versicherungssumme, so fällt keine Einkommensteuer an, weil keine der sieben Einkunftsarten des § 2 EStG einschlägig sind, insbesondere gibt es keine Einkünfte aus Risikovermögen.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030 – 88 71 92 14 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Probleme bei Risikolebensversicherungen?

Jeder Vertrag einer Risikolebensversicherung enthält Begriffe wie den Versicherungsnehmer, den Beitragszahler, den Bezugsberechtigten und der tatsächlich Versicherte. Sind diese ein und dieselbe Person, so geht die Versicherungsleistung bei dessen Tod in die Erbmasse. Hier fällt Erbschaftsteuer an, wenn die jeweiligen Freibeträge im ErbStG überschritten werden. Ist der tatsächlich Versicherte aber eine andere Person, so erfolgt die Leistung der Versicherungssumme unmittelbar an diese Person. Liegt die Leistung unterhalb der Erbschaftsteuer-Freibeträge, so fällt auch hier keine Erbschaftsteuer an. Ist die Erbschaft jedoch größer, so kann auch ein Freibetrag von 500.000 Euro zu gering sein, um die Zahlung von Erbschaftsteuer zu vermeiden. Daher sollte bereits beim Abschluss der Risikolebensversicherung darauf geachtet werden, dass Erbschaftsteuer überhaupt nicht anfällt. Dies ist regelmäßig zum Beispiel durch den Abschluss einer Risikolebensversicherung auf Gegenseitigkeit möglich. Hier wird nur ein Vertrag abgeschlossen, der auch nur einen Versicherungsnehmer hat, wo sich die Beteiligten aber gegenseitig als Begünstigte einsetzen. Obwohl dieser Vertrag kostengünstiger ist, als etwa eine Über-Kreuz-Versicherung birgt er jedoch Probleme, wenn die Versicherungssumme nicht an den Versicherungsnehmer ausgezahlt wird, beide Begünstigte gleichzeitig sterben oder Streit entsteht, wer der Beitragszahler war. Daher ist z.B. für nicht eheliche Lebensgemeinschaften diese Vertragsart nicht sinnvoll.

Kann man Beiträge absetzen?

Ein Vorteil gegenüber normalen Lebensversicherungen seit 2005 ist, dass Beiträge für eine Risikolebensversicherung jährlich in der Einkommensteuererklärung steuerlich geltend gemacht werden können. Gemäß § 10 I Nr. 3a EStG sind Sonderausgaben auch Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherungen, soweit diese nicht nach Nummer 3 zu berücksichtigen sind; Beiträge zu Versicherungen gegen Arbeitslosigkeit, zu Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherungen, die nicht unter Nummer 2 Satz 1 Buchstabe b fallen, zu Unfall- und Haftpflichtversicherungen sowie zu Risikoversicherungen, die nur für den Todesfall eine Leistung vorsehen. Die Beitragshöhe ist jedoch nicht unbegrenzt absetzbar, sondern abhängig vom jeweiligen Personenstatus.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030 – 88 71 92 14 oder nutzen Sie das Kontaktformular.