Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerstrafrechts.

Steuerhinterziehung oder Steuerbetrug?

Die Begriffe Steuerhinterziehung und Steuerbetrug werden im allgemeinen Sprachgebrauch oft als Synonyme verwendet. Dies ist jedoch juristisch nicht korrekt, da es in Deutschland keinen Straftatbestand des Steuerbetruges gibt. Dies hat bereits das Reichsgericht festgestellt, vgl. RGSt 63, 139, 142. Beim Tatbestand des § 370 der Abgabenordnung handelt es sich danach um eine abschließende Sonderregelung, die gemäß ihrem gesetzgeberischen Zweck den allgemeinen Betrugstatbestand des § 263 StGB verdrängt und allenfalls dann eine tateinheitliche Begehung mit Betrug zulässt, wenn der Täter mit Mitteln der Täuschung außer der Verkürzung von Steuereinnahmen oder der Erlangung ungerechtfertigter Steuervorteile noch weitere Vorteile erstrebt.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerstrafrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030 – 88 71 92 14 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wann liegt Steuerhinterziehung vor?

Die einfache Steuerhinterziehung ist in § 370 Absatz 1 der Abgabenordnung geregelt. Danach wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wer 1. den Finanzbehörden oder anderen Behörden über steuerlich erhebliche Tatsachen unrichtige oder unvollständige Angaben macht, 2. die Finanzbehörden pflichtwidrig über steuerlich erhebliche Tatsachen in Unkenntnis lässt oder 3. pflichtwidrig die Verwendung von Steuerzeichen oder Steuerstemplern unterlässt und dadurch Steuern verkürzt oder für sich oder einen anderen nicht gerechtfertigte Steuervorteile erlangt. Somit kann man eine einfache Steuerhinterziehung sowohl durch aktives Tun als auch durch Unterlassen begehen. Daneben gibt es aber auch noch die besonders schwere Steuerhinterziehung. Bei ihr müssen die Voraussetzungen der einfachen Steuerhinterziehung vorliegen und zusätzlich bestimmte Kriterien erfüllt sein, um eine Erhöhung des Strafmaßes auszulösen. In besonders schweren Fällen ist nämlich gemäß § 370 Absatz 2 AO die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, wobei eine Geldstrafe nicht mehr möglich ist. Ein besonders schwerer Fall liegt danach z.B. vor, wenn der Täter als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Taten nach Absatz 1 der Vorschrift verbunden hat, Umsatz- oder Verbrauchssteuern verkürzt oder nicht gerechtfertigte Umsatz- oder Verbrauchssteuervorteile erlangt. Nicht gerechtfertigte Steuervorteile sind erlangt, soweit sie zu Unrecht gewährt oder belassen werden.

Kann man Straffreiheit erlangen?

Straffreiheit kann man im Steuerstrafrecht bei Steuerhinterziehung grundsätzlich erlangen, wenn die entsprechenden positiven wie negativen Voraussetzungen erfüllt sind. Gemäß § 371 Absatz 1 der Abgabenordnung wird nicht wegen Steuerhinterziehung bestraft, wer gegenüber der Finanzbehörde zu allen Steuerstraftaten einer Steuerart in vollem Umfang die unrichtigen Angaben berichtigt, die unvollständigen Angaben ergänzt oder die unterlassenen Angaben nachholt. Dies ist jedoch bloß eine Voraussetzung. Die Straffreiheit tritt z.B. nicht ein, wenn ein Amtsträger zur Ermittlung einer Steuerstraftat oder einer Steuerordnungswidrigkeit erschienen ist.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerstrafrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030 – 88 71 92 14 oder nutzen Sie das Kontaktformular.